Klassisch


Modern


Trommelsolo


Schleiertanz


Säbeltanz


Bollywood


Latino


Tribal


Klassisch Orientalischer Tanz

Der Klassisch Orientalische Tanz wird in der arabischen Welt „Raqs Sharqi“  genannt (wörtlich übersetzt: "Tanz des Ostens") und stammt aus Ägypten.


Das typische Bauchtanzkostüm  für den Raks Sharqi ist ein klassischer Zweiteiler. Die Tänzerin trägt dabei einen bestickten BH, einen Gürtel und dazu einen Rock. Für das Entreé wird ein Schleier benutzt, der nach der Einleitung auf der Bühne abgelegt wird.

Der Raqs Sharqi wurde früher an den Adelshöfen und in den reichen Häusern Ägyptens gepflegt, und ist noch heute die Königinnendisziplin unter den orientalischen Tanzstilen. Nicht nur in Kairo, sondern überall auf der Welt beschäftigen sich Tänzerinnen mit der Perfektion dieser Kunst.

Zu klassischer orientalischer Musik, jedoch auch zu moderneren orientalischen Musikstücken inszeniert die Tänzerin eine in sich abgeschlossene Darbietung, die durch geschickt eingesetzte, auf die Musik abgestimmte Akzente und Bewegungskombinationen zu einem emotionalen Erlebnis für das Publikum wird.